Mofa

Führerscheinklasse Mofa

Fahrerlaubnis gilt für:    

 

  •  einspurige, einsitzige Fahrräder mit Hilfsmotor,
  • maximal 25 km/h bbH,
  • Verbrennungsmotor bis 50 ccm Hubraum oder Elektromotor

Mindestalter:    15

 

Mit der theoretischen Ausbildung  kann etwa ein halbes Jahr vor dem Geburtstag begonnen werden. Die theoretische Prüfung darf frühestens 3 Monate, die praktische Prüfung frühestens einen Monat vor dem Geburtstag abgelegt werden.

Mindestdauer der Ausbildung: 

Theorie:

  • 6 Doppelstunden in einem speziellen Mofakurs

 

Praxis:

 

  • 90 Minuten Grundausbildung
  • Abzulegende Prüfungen:    Theorie: Fragebogen mit 20 Fragen
  • Praxis: keine Prüfung

Moped

Führerscheinklasse AM

ZWEIRÄDRIGE KLEINKRAFTRÄDER (Moped, Mokick) / DREIRÄDRIGE KLEINKRAFTRÄDER / VIERRÄDRIGE LEICHTKRAFTFAHRZEUGE

Fahrerlaubnis gilt für:    

Zweirädrige Kleinkrafträder (auch mit Beiwagen) mit bbH max. 45 km/h;

  • bei elektrischer Antriebsmaschine Nenndauerleistung höchstens 4 kW;
  • bei Verbrennungsmotor Hubraum max. 50 cm³.

 

Krafträder bbH max. 45 km/h, die Merkmale von Fahrrädern aufweisen (Fahrräder mit Hilfsmotor);

  • Elektromotor oder Verbrennungsmotor mit max. 50 cm³ Hubraum.

 

Dreirädrige Kleinkrafträder mit einer bbH von nicht mehr als 45 km/h;

  • Hubraum bei höchstens Fremdzündungsmotoren  50 cm³;
  • bei anderen Verbrennungsmotoren Nutzleistung max. 4 kW;
  • bei Elektromotor Nenndauerleistung max. 4 kW.

 

Vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge mit einer bbH von nicht mehr als 45 km/h;

  • Hubraum bei höchstens Fremdzündungsmotoren  50 cm³;
  • bei anderen Verbrennungsmotoren Nutzleistung max. 4 kW;
  • bei Elektromotor Nenndauerleistung max. 4 kW;
  • Leermasse max. 350 kg (bei Elektrofahrzeugen ohne die Masse der Batterien).

Mindestalter:    16

Mit der theoretischen Ausbildung  kann etwa ein halbes Jahr vor dem Geburtstag begonnen werden. Die theoretische Prüfung darf frühestens 3 Monate, die praktische Prüfung frühestens einen Monat vor dem Geburtstag abgelegt werden.

 

Mindestdauer der Ausbildung:  

 Theorie:

  • 12 Doppelstunden Grundstoff
  • 2 Doppelstunden Zusatzstoff

Praxis:

  • Grundausbildung nach den Inhalten der Fahrschüler-Ausbildungsordnung
  • (die Zahl der Fahrstunden ist abhängig von Ihren persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt)
  • Abzulegende Prüfungen:    Theorie: Fragebogen mit 30 Fragen
  • Praxis: Dauer mindestens 30 Minuten

Motorrad - Klasse A1

Führerscheinklasse A1

  • Krafträder(auch mit Beiwagen) Hubraum max. 125 cm³, Motorleistung max. 15 kW; Verhältnis Leistung/Leermasse max. 0,1 kW/kg.
  • Dreirädrige Kraftfahrzeugemit symmetrisch angeordneten Rädern und einem Hubraum von mehr als 50 cm³ bei Verbrennungsmotoren und/oder einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h; Leistung bis max. 15 kW.

Mindestalter: 16

Mit der theoretischen Ausbildung kann etwa ein halbes Jahr vor dem Geburtstag begonnen werden. Die theoretische Prüfung darf frühestens 3 Monate, die praktische Prüfung frühestens einen Monat vor dem Geburtstag abgelegt werden.

 

 

Mindestdauer der Ausbildung:

Theorie:

  • 12 Doppelstunden Grundstoff
  • 4 Doppelstunden Zusatzstoff

Praxis:

  •  Grundausbildung nach den Inhalten der Fahrschüler-Ausbildungsordnung
  • (die Zahl der Fahrstunden ist abhängig von Ihren persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt)
  • 5 Fahrstunden Überland
  • 4 Fahrstunden Autobahn
  • 3 Fahrstunden bei Dunkelheit
  • Abzulegende Prüfungen: Theorie: Fragebogen mit 30 Fragen
  • Praxis: Dauer mindestens 45 Minuten

Motorrad - Klasse A2

Führerschein Klasse A2

Fahrerlaubnis gilt für:

Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einer Motorleistung von nicht mehr als 35 kW; Verhältnis Leistung/Leermasse max. 0,2 kW/kg.

Eingeschlossene Klassen

  • A1
  • AM

 

Mindestalter: 18

Mit der theoretischen Ausbildung kann etwa ein halbes Jahr vor dem Geburtstag begonnen werden. Die theoretische Prüfung darf frühestens 3 Monate, die praktische Prüfung frühestens einen Monat vor dem Geburtstag abgelegt werden.

 

Mindestdauer der Ausbildung:

Theorie:

  • 12 Doppelstunden Grundstoff
  • 4 Doppelstunden Zusatzstoff
  • Beim Aufstieg von A1 nach A2 und von A2 nach A ist bei jeweils mindestens zweijährigem Vorbesitz der niedrigeren Klasse kein Theorie-Unterricht vorgeschrieben.

Praxis:

  • Grundausbildung nach den Inhalten der Fahrschüler-Ausbildungsordnung
  • (die Zahl der Fahrstunden ist abhängig von Ihren persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt)
  • 5 Fahrstunden Überland
  • 4 Fahrstunden Autobahn
  • 3 Fahrstunden bei Dunkelheit
  • Bei Vorbesitz von A1:
  • 3 Fahrstunden Überland
  • 2 Fahrstunden Autobahn
  • 1 Fahrstunden bei Dunkelheit
  • Abzulegende Prüfungen: Theorie: Fragebogen mit 30 Fragen
  • Praxis: Dauer mindestens 60 Minuten

 

Bei mindestens zweijährigem Vorbesitz der jeweils niedrigeren Klasse ist keine praktische Ausbildung vorgeschrieben. Allerdings muss sich der Fahrlehrer, bevor er den Bewerber zur Prüfung vorstellt, davon überzeugen, dass dieser die notwendigen Fähigkeiten und Kenntnisse besitzt.

 

Besitzt der Bewerber die jeweils niedrigere Klasse noch nicht seit mindestens zwei Jahren oder will er von der Klasse A1 (alt: 1b) direkt auf A aufsteigen, ist die Anzahl der besonderen Ausbildungsfahrten reduziert auf:

  • 3 Fahrstunden Überland3),
  • 2 Fahrstunden Autobahn3),
  • 1 Fahrstunde bei Dunkelheit3).

Motorrad - Klasse A

Führerscheinklasse A

Fahrerlaubnis gilt für:

Schwere Krafträder über 25 kW Motorleistung

oder einer Leermasse von weniger als 6,25 kg pro kW.

Eingeschlossene Klassen: 

  • A
  • A1
  • A2

 

Mindestalter: 25

Mit der theoretischen Ausbildung kann etwa ein halbes Jahr vor dem Geburtstag begonnen werden. Die theoretische Prüfung darf frühestens 3 Monate, die praktische Prüfung frühestens einen Monat vor dem Geburtstag abgelegt werden.

Mindestdauer der Ausbildung:

Theorie:

  • 12 Doppelstunden Grundstoff
  • 4 Doppelstunden Zusatzstoff

 Praxis: 

  • Grundausbildung nach den Inhalten der Fahrschüler-Ausbildungsordnung
  • (die Zahl der Fahrstunden ist abhängig von Ihren persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt)
  • 5 Fahrstunden Überland
  • 4 Fahrstunden Autobahn
  • 3 Fahrstunden bei Dunkelheit
  • Bei Vorbesitz von A1:
  • 3 Fahrstunden Überland
  • 2 Fahrstunden Autobahn
  • 1 Fahrstunden bei Dunkelheit
  • Abzulegende Prüfungen: Theorie: Fragebogen mit 30 Fragen
  • Praxis: Dauer mindestens 60 Minuten